Sammlerstücke Bergmänner
nach oben <- ->
Bergmann in Arbeitstracht
Der R�uchermann S�chsischer Bergmann tr�gt hier seine Arbeitstracht, wie er es in der Grube zu tragen pflegt. Den Oberk�rper bedeckt der Kittel, ein bis an die H�ften reichendes faltiges Gewand von grober schwarzer Leinwand, mit einem breiten ausgezackten, die Achseln deckenden liegenden Kragen. Vorn herunter wird dieser Kittel durch 12 Kn�pfe (gew�hnlich von schwarzem Horn) zugekn�pft; auf beiden Seiten der Brust befinden sich zwei , meist nach unten schr�g zulaufende Taschen, welche ebenfalls mit Kn�pfen besetzt, und bei einigen blind sind, bei anderen aber als wirkliche Taschen dient. Als Beinbekleidung tr�gt er Hosen von demselben Zeuge, wie der Kittel. Den Kittel schnallt der Bergmann um die H�ften durch das Bergleder zusammen, welches er hinten tr�gt um beim Sitzen und Fahrenin engen Sch�chten die Feuchtigkeit und den Grubenschmutz von sich abzuhalten. Es ist das Ausszeichnende, gewisserma�en symbolische der Bergmannstracht; daher ist das Abbinden des Leders zur Strafe soviel wie das Aussto�en aus dem Bergmannsstand. Au�erdem trugen die Bergleute noch Knieb�gel und unter den Knien lederne Gamaschen. Die Fu�bekleidung besteht teils aus Stiefeln, teils aus Schuhen. Auf dem Kopf tr�gt er vorschriftsm��ig einen Filzhut mit breiter Krempe. Bei gewissen Arbeiten in der Grube, bei denen der Hut unbequem ist, wird derselbe abgenommen und durch ein K�ppchen aus Filz oder Leder ersetzt, um m�gliche Verletzungen des Kopfes zu verh�ten, oder minder gef�hrlich zu machen.
 
 
 
Ihr Warenkorb
Bezeichnung
Menge
Preis
Ihr Warenkorb ist leer
0 Artikel
0,00 €
 zzgl. evtl. anfallender Versandkosten
  Alle Preise enthalten 19% MwSt.
© 2007 alltag & anders AGB